Mitgliederversammlung: positiver Trend und höhere Beiträge

Auf der Mitgliederversammlung der Tennisabteilung der SG Sendenhorst am vergangenen Dienstag, den 24. Mai 2022, verdeutlichte der Vorstand, wie er die Abteilung zukunftsfähig aufstellen möchte. Das geht natürlich nicht ganz ohne Geld, weshalb die Beiträge angehoben werden.

Der Abteilungsvorsitzende Thomas Rehsöft ist ebenso wie die Anwesenden über das Mitgliederwachstum erfreut.

 

Da aufgrund der Coronapandemie die satzungsmäßig für erste Quartal vorgesehen Versammlung nicht stattfinden konnte, handelte es sich um eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Dem Vorschlag, den Vorstand zu bestätigen und erst im kommenden Jahr neu zu wählen, stimmten die Anwesenden einstimmig zu.

Mehr Mitglieder, moderne LED-Beleuchtung

In angenehmer, sommerlicher Atmosphäre konnte der Vorsitzende Thomas Rehsöft neben den Vertretern des SG-Hauptvorstands Karl-Heinz Sandknop und Thomas Erdmann über 30 Abteilungsmitglieder begrüßen, die von Rehsöft zunächst erfuhren, dass die Abteilung von 111 Mitglieder im Jahr 2020 auf aktuell 135 Mitglieder angewachsen ist.

Die Mitgliederversammlung der Tennisabteilung war gut besucht.

 

Darüber hinaus machte Rehsöft deutlich, dass die Abteilung in den Coronajahren alles andere als untätig war. Dank Förderung und großzügiger Sponsoren konnte die Flutlichtanlage auf der Tennisanlage an der Westtorhalle gegen eine moderne LED-Lichtanlage ausgetauscht werden. Des Weiteren wurden neue Stühle und Aufbewahrungsboxen angeschafft.

Über den ins Leben gerufenen Arbeitskreis „Zukunft der SG-Tennisabteilung“ konnten nicht nur wichtige Posten wie etwa der des Kassierers, Platz- oder Schlüsselwarts neu besetzt, sondern auch die Darstellung der Abteilung in der Öffentlichkeit intensiviert werden. Ein neu gegründeter Festausschuss soll sich zudem darum kümmern, dass auch das Gesellige abseits des Tennisplatzes nicht zu kurz kommt.

Beitragsfreies Angebot für Neu-Mitglieder

Um weitere Mitglieder zu gewinnen, findet am 3. Juni 2022 zwischen 17.00 und 19.00 Uhr der offene Tennistreff statt. Hier können alle Interessierten (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) Tennis spielen. Schläger und Bälle werden von der Tennisabteilung gestellt. Neu-Mitglieder können zudem beitragsfrei in die Tennisabteilung hineinschnuppern. Vom bzw. bis zum 15. Juli können Interessierte entweder die erste oder die zweite Saisonhälfte kostenlos Tennis spielen, bevor sie sich entscheiden, „Vollmitglieder“ zu werden.

Jugendwart Martin Stoffers stellte dazu auch die Aktivitäten der Abteilung vor, um Kinder und Jugendliche vom Tennis zu begeistern. Neben dem offenen Tennistreff suchen die Tennis-Cracks auch den Kontakt zu Sendenhorster Schulen. Mit Adrian Popovici konnten sie einen ehemaligen Tennisprofi gewinnen, der Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene trainiert.

Rolf Wiesner (l.), Claudia Nitz und Heinz Reineke (r.) wurden für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt.

 

Erhöhung der Jahresbeiträge

Da in Zukunft weitere Investitionen anstehen, beschloss die Tennisabteilung eine Erhöhung der Jahresbeiträge. Ab 2023 zahlen aktive Erwachsene pro Jahr 160 sowie Azubis und Studierende 80 Euro. Die Beiträge für passive Mitglieder sowie Kinder und Jugendliche bleiben unverändert bei 30 bzw. 60 Euro. Dagegen wird das Trainingsgeld ab der Wintersaison 2022/23 auf 120 Euro angehoben, insofern das Wintertraining weiterhin in der Westtorhalle stattfindet. Sollte eine Tennishalle gemietet werden, müsste für die Mietkosten eine Umlage gebildet werden.

Kontrovers wurde diskutiert, ob auch der Beitrag für nicht geleistete Arbeitsstunden angehoben werden sollte. Jedes Abteilungsmitglied ab 16 Jahre ist verpflichtet, 10 Arbeitsstunden pro Jahr zu leisten, zum Beispiel bei der Pflege der Tennisplätze, oder für jede nicht geleistete Stunde 5 Euro zu zahlen. Die Erhöhung auf 7,50 pro Stunde wurde jedoch von der Versammlung abgelehnt.

Ehrung langjähriger Mitglieder

Zahlreiche Mitglieder feierten ihr rundes Jubiläum – von der 25- bis zur 60-jährigen Mitgliedschaft.

 

Anlässlich der Ehrung verdienter Abteilungsmitglieder und zahlreicher Jubilare wechselten einige Blumensträuße und Geschenke den Besitzer. Claudia Nitz wurde für die langjährige Führung der Abteilungskasse ebenso geehrt wie Rolf Wiesner für seinen Einsatz als Getränke- und Heinz Reineke als Schlüsselwart.

Als Jubilare gratulierte die Abteilung Nanni Haselmann und Ulla Gebauer für ihre 25-jährige Mitgliedschaft sowie Lukretia Greiwe für 30, Bernhard Fascies für 40, Rolf Wiesner für 45, Christel und Reiner Mölleck sowie Verona Möllers für 50 und Horst Rehsöft für 60 Jahre Mitgliedschaft.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

TC Drensteinfurt 2 – SGS Damen 40

13.08.2022

· 13:00 Uhr

SGS Herren 40 – Werner TC 2

13.08.2022

· 13:00 Uhr

Tennisanlage am Westtor

BSV Roxel 3 – SGS Herren 40 2

13.08.2022

· 13:00 Uhr