Ü40-Teams zollen der Hitze Tribut

Letztendlich war es wohl eine Frage der Kondition. Sowohl die Damen als auch die Herren 40 mussten am vergangenen Sonntag in sengender Hitze eine Niederlage einstecken. Die Damen verloren auf heimischen Platz 2:4 gegen den ASV Senden. Ein Unentschieden war in Reichweite. Vor allem das Einzel von Judith Landau gestaltete sich sehr ausgeglichen und auch zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Sabine Berheide hielt Landau das Spiel lange Zeit offen.

 

Lucretia Greiwe holte im Doppel mit Brigitte Kurz den zweiten Punkt für die SG.

 

Berheide musste jedoch vor dem Doppel in ihrem Einzel bis in den Match-Tiebreak gehen. Gab die SGlerin den ersten Satz noch mit 0:6 ab, kämpfte sie sich im zweiten zurück ins Match und gewann den Satz mit 6:4. Nach einem kräftezehrendem Match-Tiebreak holte Berheide den ersten Punkt für die SG-Tennisdamen. Den zweiten Punkt gewannen Lucretia Greiwe und Brigitte Kurtz im Doppel.

Nach dem schweißtreibenden Match genossen die SG-Damen samt Zuschauer ein schattiges Plätzchen.

 

Spitzenspiel verloren

Auch die Herren 40 blieben am Sonntag ohne Fortune. Im Spitzenspiel des Tabellenzweiten beim erstplatzierten TC Rinkerode ging der Gastgeber mit 6:3 als Sieger vom Platz. Andreas Engberding und Jochen Reinecke gewann ihre Einzel und brachten die Sendenhorster mit 2:0 in Führung. Die restlichen Einzel gingen aber an die Rinkeroder. Ein echter Krimi war das Einzel zwischen SG-Tennis-Crack Jan Wöstmann und Jörg Peters. Letztendlich siegte Peters mit 7:6 und 7:5.

Rafael Fleischer gab im Doppel mit Werner Budt alles, musste aber doch eine Niederlage einstecken.

 

Im Doppel brachten Engberding/Reinecke die SG wieder auf 3:4 heran, doch die anderen beiden Doppel gewann der Gastgeber aus Rinkerode. Der TC festigt mit dem dritten Sieg im vierten Spiel die Tabellenführung. Die Herren 40 der SG Sendenhorst rutschen auf den dritten Platz ab. Zwei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber.

Die nächsten Spiele erst im August

Im Juli ruht der Spielbetrieb, sodass die Tennisteams der SG Sendenhorst erst wieder im August zum Racket greifen. Die Damen treffen am 21. August um 13.00 Uhr auswärts auf den Hünenburger TC 3, während die Herren 50 am gleichen Tag bei der Drittvertretung von TC Blau-Gold Lüdinghausen antreten. Die SG-Herren 40 erwarten am 29. August ab 10.00 Uhr die Reserve des BSV Roxel auf heimischen Platz.

Weitere Bilder vom Spiel der Damen und Herren 40 finden Sie in der Galerie vor.

Fotos: Ursula Wessel und Robin Engberding

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine